WarendorfPresseberichte2019Gespräch mit MdL Daniel Hagemeier und MdL Henning Rehbaum

Gespräch mit MdL Daniel Hagemeier und MdL Henning Rehbaum

Austausch wichtiger Grundstein für gute Zusammenarbeit

Zum jährlichen Gespräch mit dem Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner eV. fanden sich MdL Henning Rehbaum und MdL Daniel Hagemeier (CDU) im Verbandsbüro ein.

Gregor Schweins, 2. Vorsitzender des Bezirksverbandes, hob die Wichtigkeit dieser Treffen hervor. Der regelmäßige Austausch ist für beide Seiten sehr wichtig und informativ.

MdL Rehbaum konnte vermelden, dass die Zuschüsse für das kommende Jahr bereits bewilligt wurden, was beim Bezirksverband auf offene Ohren stieß.

Gregor Schweins bat um Unterstützung für die Vereine bei Förderanträgen. Oft würden die Mittel nicht abgerufen, weil die Bürokratie viele Vorstände abschreckt. Schön wäre es hier, wenn jede Kommune im Kreis Warendorf einen Ansprechpartner hätte, welcher den Vereinen bei diesen Anträgen unterstützend zur Seite steht. Dieser Vorschlag kam gut an und MdL Rehbaum und MdL Hagemeier werden dies an die Kommunen gerne weitergeben.

In Zeiten steigender  Grundstücks- und Immobilienpreise sind die Kleingartenanlagen für viele Menschen ein Ort der Erholung und zum Kräfte sammeln. Dank des Bundeskleingartengesetztes ist sichergestellt, dass ein Kleingarten für jedermann erschwinglich bleibt. Durch dieses Gesetz ist beispielsweise der Pachtzins gedeckelt.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass alle Kleingartenvereine im Kreis Warendorf mittlerweile Wartelisten für Kleingartenparzellen haben. Bei vielen Menschen spielt auch die Nachhaltigkeit und Selbstversorgung eine immer größere Rolle.

Der jeweilige Vorstand entscheidet über die Vergabe einer freien Parzelle.“Viele Kriterien müssten hier berücksichtigt werden“, so Herr Schweins, „wie z.B. Alter, Sprachverständnis, Kultur etc“.
„Die gute Mischung macht‘s“, da ist sich Vorstandsmitglied Stefan Stein sicher und der Erfolg in seiner Anlage gibt ihm Recht.

Auch muss die Bereitschaft da sein, sich ins Vereinsleben zu integrieren und einzubringen. Ob es um die Gemeinschaftsarbeiten, das Ausrichten von Festen oder auch die Vorstandsarbeit geht.

Viele Kleingartenvereine haben immer größere Probleme mit der Neubesetzung von Vorstandsposten berichtete Gregor Schweins auf Nachfrage von MdL Hagemeier. Der Bezirksverband hat sich dieser Problematik angenommen und wird im Februar 2020 eine Schulung anbieten, auf welcher dann Hilfestellungen zur Anwerbung neuer Vorstandsmitglieder an die Hand gegeben werden. Gregor Schweins betonte, dass die Vereine in dieser Situation nicht alleine gelassen werden, sondern vom Bezirksverband Unterstützung erhalten.

Denn Vorstandsarbeit ist nicht nur Last, sondern bereichert das Leben.
Und mit einem tollen Team macht es gleich doppelt Spaß.

Anna Rosendahl
(Mitarbeiterin der Geschäftsstelle)

v.l.: Henning Rehbaum (MdL CDU), Stephan Stein (Beisitzer BZV), Anne Becker (Kassiererin BZV), Gregor Schweins (Stellv. Vorsitzender BZV), Anna Rosendahl (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle BZV), Daniel Hagemeier (MdL CDU)