WarendorfPresseberichte2019Blumen für den Vorstand- Fördermittel für die Vereine

Blumen für den Vorstand- Fördermittel für die Vereine

„Blumen für den Vorstand- Fördermittel für die Vereine“

Zur Frühjahrtagung des Bezirksverbandes Kreis Warendorf der Kleingärtner freute sich Vorsitzender Rolf Rosendahl, dass die Vorstände der angeschlossenen Vereine fast vollständig vertreten waren.Interessiert hören die Vereinsvertreter den Ausführungen des Vorstandes zu.
 

Besonders begrüßte er das Ehrenmitglied Friedel Müller und lobte sein Interesse, an allen Aktivitäten des Verbandes teilzunehmen.
Einen weiteren Dank sprach Rosendahl der Vorsitzende Ute Sehrbrock des gastgebenden Vereins Ahlen „Süd“ für die Bereitstellung des Vereinsheimes aus.

Nach der Verlesung des Protokolls der Herbsttagung durch Schriftführer Peter Vogt, präsentierte Kassiererin Anne Becker-Keiter einen übersichtlich dargestellten und ausgeglichenen Kassenbericht für 2018, sowie den Haushaltsplan 2019.
Dies bestätigten auch die Kassenprüfer Maria Krampe und Frank Lindemann in ihrem Prüfungsbericht und empfehlen eine Entlastung der Kassiererin und des Vorstandes auf der Mitgliederversammlung im April.

Danach unterbrach der Vorsitzende Rolf Rosendahl den offiziellen Teil der Sitzung, um sich mit einen Blumenstrauß und persönlichen Dankesworten bei seinen Vorstandsmitgliedern und der Mitarbeiterin der Geschäftsstelle für die erfolgreiche Zusammenarbeit zu bedanken.v.l. Peter Vogt (Schriftführer), Anne Becker-Keiter (Kassiererin), Rolf Rosendahl (Vorsitzender), Gregor Schweins (Stellv. Vorsitzender), Anna Rosendahl (Mitarbeiterin der Geschäftsstelle), Stephan Stein (Beisitzer „Orga“)

Ein weiteres Thema der Sitzung war die Vorbereitung der Mitgliederversammlung am 13. April in Ennigerloh.
Neben den Berichten des Vorstandes, stehen Wahlen auf der Tagesordnung. Übereinstimmend wurden die Vorschläge des Vorstandes angenommen und die Kassiererin Anne Becker-Keiter und Stephan Stein als Beisitzer „Organisation“ zur Wiederwahl vorgeschlagen.
Als Ersatzkassenprüfer stellt sich Jan Keller aus dem Verein Ahlen „Ost“ zur Verfügung.
Wieder vakant ist das Amt des Fachberaters und so wird der Vorstand nach einer geeigneten Person suchen.
Durch ein gutes Kostenmanagement und den Einsatz von Rücklagen ist der Verband in der Lage, den Vereinen Finanzmittel zur Förderung von Maßnahmen zum Erhalt von Anlageflächen, zur Instandhaltung von Wegen und Gemeinschaftshäusern zur Verfügung zu stellen.
Diese werden nach Beantragung der Vereine vom Verband geprüft und zugeteilt.

Dann forderte Rolf Rosendahl die Vereine auf, sich am Projekt „Kinder schaffen Insektenfreundliche Kleingärten“ des Landes NRW in Kooperation mit dem Landesverband Westfalen und Lippe der Kleingärtner zu beteiligen.
Angesprochen sind Gartenfreunde, Eltern, Lehrer und Jugendliche die in ihrer Kleingartenanlage gemeinsam mit Kindern etwas verändern möchten.
Wie das umgesetzt werden kann, erklärte der Stellvertretende Vorsitzende Gregor Schweins, der ein entsprechendes Projekt mit der Albert Schweizer Schule in Oelde verwirklicht hat.
„Ein Steinbeet und drei Hochbeete wurden gebaut und Samen eingesät.
Schilder mit Hinweisen, was ausgesät wurde, wurden gebastelt. Kartoffeln gepflanzt, Insektenhotels aus Schubkästen gebaut.

Eine Blumenwiese wurde eingesät und eine Totholzecke angelegt.
Eine Kompostecke durfte natürlich auch nicht fehlen.

Die Kinder waren die ganze Woche über mit so viel Eifer dabei, dass auch nach der Projektwoche immer noch 2-3 mal die Woche eine Abordnung vorbeischaut, gießt und erntet.  Auch findet jetzt 2-mal wöchentlich der Biologie-Unterricht im Schulgarten oder bei schlechtem Wetter im Vereinsheim auf der Anlage statt“, so Gregor Schweins.
 

Zum Schluss der Sitzung bedankte sich Rolf Rosendahl bei den Vorständen für die gute Zusammenarbeit und wünschte allen ein gutes Gartenjahr. 

 
Rolf Rosendahl
(Vorsitzender)