WarendorfPresseberichte2018Bericht Sitzung erweiterter Vorstand

Bericht Sitzung erweiterter Vorstand

Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner

 Verbandsvorstand wieder komplett
Im gut gefüllten Vereinsheim des Kleingartenvereins Beckum „Im Himmelreich“ fand die erweiterte Vorstandssitzung des Bezirksverbandes Kreis Warendorf der Kleingärtner e.V. statt. Eingeladen waren die Vorsitzenden und Vertreter der 22 angeschlossenen Vereine des Verbandes. Rolf Rosendahl, Vorsitzender des Verbandes, begrüßte die Teilnehmer und richtete einen Dank an den Beckumer Verein für die kostenlose Bewirtung und die Bereitstellung des Vereinsheimes.
Auf der Agenda standen der Rückblick auf 2017, der Ausblick auf 2018, der Kassenbericht, der Haushaltsplan und die Vorbereitung der Mitgliederversammlung des Verbandes, sowie Wahlen.

Bevor Rolf Rosendahl in die Tagesordnung einstieg, gab er über die Geschehnisse im Verbandsvorstand Auskunft.
In den vergangenen Monaten hatten einige Mitglieder der Mannschaft ihre Positionen aufgekündigt. Der Weggang des Kassierers, eines Beisitzers und der Bürokraft, hatten den Verbandsvorstand einige Kopfschmerzen bereitet.
Desto mehr freute sich Rolf Rosendahl darüber, dass im Laufe der Sitzung, alle vakanten Positionen wieder besetzt werden konnten.
Besonders hervorzuheben war die Findung eines neuen Fachberaters, denn dieses Amt war lange Zeit vakant.
Die neue Kassiererin wird ab sofort durch ein Steuerberatungsbüro entlastet.
„Nun ist das Schiff Bezirksverband wieder in ruhigen Gewässern unterwegs“, so Rolf Rosendahl.

In seinem Rückblick sprach Rolf Rosendahl die vielen Gespräche mit der Politik und den Bürgermeistern an. Mit Finanzmitteln der Bundesregierung wurde das Projekt „500 Landinitiativen“ eines Integrationsgartens im Kleingartenverein Sendenhorst, umgesetzt. 
Auch die Neugestaltung der Wege im Kleingartenverein Oelde-Kurenholt, gefördert mit finanziellen Mitteln des Landes NRW, waren nur durch die guten Kontakte zu den heimischen Abgeordneten des Deutschen Bundestages Bernhard Daldrup SPD und Reinhold Sendker CDU möglich.  
Auch die Neugründung eines Kleingartenvereins in Warendorf war ein Thema.
Die Kassenprüfer Frank Lindemann und Hans-Jürgen Schulze hatten die Kasse geprüft und bescheinigten dem Verbandsvorstand eine einwandfreie Kassenführung.
 
Den Abschluss des überaus erfolgreichen Tages bildete die Vorstellung des Projektes des Landes NRW über „Kinder schaffen insektenfreundliche Kleingärten“.
Das Projekt weckte großes Interesse einiger Vereine.

Auch die Obstbaumschnitt-Lehrgänge des Verbandes fanden ein großes Echo, worüber Gregor Schweins, stellv. Vorsitzender des Verbandes, berichtete.
Rolf Rosendahl bedankte sich abschließend für die Unterstützung und Zusammenarbeit und lud zur Mitgliederversammlung im April ein.
 

 

Interessiert hörten die Teilnehmer den Ausführungen des Vorsitzenden des Verbandes, Rolf Rosendahl, zu. Daneben Peter Vogt, Schriftführer des Verbandes.