WarendorfPresseberichte2017Bericht Erntedankfest

Bericht Erntedankfest

Erntedankfest 2017

Der Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner lud zum alljährlichen Erntedankfest
in den, von den Kleingärtnern/innen des Vereins Ahlen Brückenaue,  festlich geschmückten Saal des „Hof Münsterland“ in Ahlen ein.
Dort begrüßte der 1. Vorsitzende des Verbandes Rolf Rosendahl,
die stellv. Bürgermeisterin Frau Pöppinghaus-Voss als Vertreterin der Stadt Ahlen,
den stellvertretenden Landrat Herrn Winfried Kaup und
die Ehrenmitglieder Reinhold Sendker (MdB) und Friedel Müller.
Desweiteren das Gesangsensemble „FAME“  (Freies Ahlener Musical Ensemble), das für die Musikalische Untermalung sorgte.

Die stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Ahlen Frau Pöppinghaus-Voss überbrachte die Grüße der Stadt und betonte in ihrem Grußwort, dass das Wirken der Kleingärtner im Jahreskreislauf  zum Natur- und Umweltschutz beiträgt.
Für alle Kleingärtner sei es selbstverständlich, die Grundlagen des naturnahen Gärtnerns selbst zu praktizieren.
So nutzen sie zu 97 Prozent Regenwasser zur Bewässerung und eine Kompostierung der Gartenabfälle ist für 96 Prozent der Kleingärtner selbstverständlich.
Einen Dank sprach sie allen Vorstandsmitgliedern für ihre zum Teil jahrelange uneigennützige Vorstandsarbeit aus.
Eine Nachfolge in der Vorstandsarbeit ist in der heutigen Zeit leider nicht unbedingt gesichert und so erinnerte sie daran, wie wichtig die ehrenamtliche Bereitschaft zur Vorstandsarbeit ist. Denn auch in mittel- und langfristiger Zukunft brauchen die Vorstände der Kleingärtner Menschen, die sich um die administrativen und gemeinschaftlichen Dinge eines Vereins kümmern.

Der stellvertretende Landrat Winfried Kaup überbrachte die Grüße des Kreistages und Verwaltung des Kreises Warendorf und vom Landrat Dr. Olaf Gerick, der leider verhindert war.
Er bedankte sich recht herzlich für die Einladung zum Erntedankfest an dem er zum ersten Mal in seiner Position teilnehmen durfte.
In seinen Grußworten machte er deutlich, dass die Kleingärtner im Kreis Warendorf sich als große Gemeinschaft verstehen und Aufgaben gemeinsam angehen.
Schließlich eint alle das Bestreben, sich ihre kleinen grünen Oasen zu erhalten und stetig zu verschönern.
Kleingärtner schaffen sich ein kleines Stück Lebensqualität, also ein kleines Paradies vor der Haustür.

MdB Reinhold Sendker,-  Ehrenmitglied des Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner e.V.-, bedankte sich für die Einladung zum Erntedankfest und vermittelte folgende Botschaft:
„Ihr Kleingärtner aus dem Kreis Warendorf könnt stolz auf eure Gartenanlagen sein, denn solche gut gepflegte Gärten kann man nicht überall bewundern. Ich hoffe dass es meine Zeit noch einmal zulässt, bei einer Begehung zur Anlagenbewertung mitzugehen“.

Nach einigen Musikeinlagen der Gesangsgruppe Fame  nahmen der stellvertretende Landrat Herr Winfried Kaup und der 1. Vorsitzende Rolf Rosendahl die Siegerehrung im Anlagenwettbewerb vor:           

Den 3. Platz errang die Anlage Ahlen „Goldener Erntekranz“,
 den 2. Platz errang die Anlage Ahlen „Brückenaue“
und den 1. Platz die Anlage Beckum „Im Himmelreich“.

In seiner Rede zum Erntedankfest sprach der Vorsitzende Rolf Rosendahl
von Menschen im Ehrenamt, die sich unentgeltlich für andere einsetzen und dabei
gewaltige Arbeitsleistungen erbringen.
„Sei es in der Feuerwehr, im Rettungsdienst, in der Flüchtlingshilfe oder wie bei uns, in den Vereinen“, so der Vorsitzende.
„Nach der Motivation dieser ehrenamtlich tätigen gefragt, sagen die meisten:
Weil ich etwas für andere Menschen tun möchte“, gefolgt von:  „um etwas neues zu lernen und um nützliche Erfahrungen zu machen“.
Wieder andere haben ein Pflichtgefühl, oder fühlen sich moralisch verpflichtet.
Erst ganz weit hinten steht:“Ein Dankeschön erwarten“!
Da muss sich jeder Mal die Frage stellen: Habe ich mich schon mal bei denjenigen, die mir geholfen haben, sei es aufgrund einer Notlage, oder auch für die Tätigkeit im Verein, bedankt?
Wahrscheinlich eher nicht.
Immer weniger Menschen in unserer Gesellschschaft heute sind bereit, Verantwortung zu übernehmen.
Kritisieren ist halt einfacher, als an Lösungen mitzuarbeiten“, so Rolf Rosendahl.
Abschließend nutzte er die Gelegenheit sich bei seinen Vorstandskollegen und den Vereinsvorständen für die geleistete Arbeit zu danken.

Nach der Rede des Vorsitzenden, stand die Siegerehrung im Einzelgartenwettbewerb auf dem Programm, welche der Schriftführer Peter Vogt und der Geschäftsführer Norbert Klunkelvoth vornahmen. Dabei wurden alle Sieger im Einzelgartenwettbewerb der angeschlossenen Vereine geehrt.
Zum Abschluss des Erntedankfestes gab es noch eine große Tombola.

Werner Vieting
(Medienbeauftragter

von links: stellv. Landrat Winfried Kaub , Paul Fritsch, Vors. Beckum "Im Himmelreich",
Rolf Rosendahl, Vors. Bezirksverband