WarendorfPresseberichte201675 Jahre Bezirksverband

75 Jahre Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner e.V.

Der Bezirksverband Kreis Warendorf der Kleingärtner feierte sein 75jähriges Bestehen mit einem Festakt und 150 geladenen Gästen. 
Vorsitzender Rolf Rosendahl begrüßte die Gäste aus den angeschlossenen Vereinen, die zahlreich erschienenen Ehrengäste aus der Politik, wie die heimischen Bundestagsabgeordneten Reinhold Sendker (CDU), und Bernhard Daldrup (SPD), den Abgeordneten des Landtages Henning Rehbaum (CDU), den Stellvertretenden Landrat Franz-Josef Buschkamp sowie die Bürgermeister der Kommunen, in denen es Kleingartenvereine gibt.
Desweiteren begrüße er den Vorsitzenden Wilhelm Spieß, sowie den Geschäftsführer Werner Heidemann vom Landesverband Westfalen und Lippe der Kleingärtner.
Musikalisch untermalt wurde der Festakt durch den Musikzug der „Alten Beckumer Stadtwache“.
Frank Haberstroh vom Lokalsender „Radio WAF“ moderierte das Festprogramm.

Vorsitzender Rosendahl erinnerte in seinem Grußwort, dass es im Jahr 1941 eine mutige und weitsichtige Entscheidung gewesen ist, Kleingartenvereine zu gründen. 
„Inzwischen gibt es 21 Vereine mit 900 Gartenparzellen die im Bezirksverband zusammengeschlossen sind“, so Rosendahl.
„Diese Vereine sind über das gesamte Kreisgebiet auf 10 Kommunen verteilt. 
Standen vor 75 Jahren die Erzeugung von Obst und Gemüse im Vordergrund, so sind es heute Umwelt und Sozialpolitische Themen, die im Vordergrund stehen. 
Auch das Thema Integration von Migranten ist im Bezirksverband kein Fremdwort“, so der Vorsitzende.
Für den verhinderten Sprecher der Bürgermeister im Kreis Warendorf, freute sich der Ahlener Bürgermeister Dr. Alexander Berger in seinem Grußwort, dass man mit dieser Festveranstaltung an die Wiege der Kleingärten im Kreis Warendorf zurück gekehrt ist.  
Der Stellvertretende Landrat Franz-Josef Buschkamp sagte in seinem Grußwort, dass für Ihn der Begriff „Glück“ einen Namen hat: Garten!
Reinhold Sendker MdB, betonte, dass die Kleingartenanlagen im Kreis Warendorf wunderschöne Erholungsanlagen sind. Er freue sich schon darauf, die Kleingartenanlagen im Sommer dieses Jahres zusammen mit der Bewertungskommission im Anlagenwettbewerb zu bereisen.
Der SPD Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup, führte aus, dass die Kleingärtner die Städte und Gemeinden brauchen, aber umgekehrt brauchen diese, die Kleingärtner umso mehr. 
Den Kleingärtnern empfahl er, das Netzwerk zur Politik weiter zu knüpfen.
Viel Lob für die Arbeit des Verbandes hatte der Vorsitzende des Landesverbandes, Wilhelm Spieß, im Gepäck. 
„Der Bezirksverband Warendorf ist landesweit in vielen Punkten ein Vorbild“, so Wilhelm Spieß.  
In einer Talkrunde über Kleingärten diskutierte Moderator Frank Haberstroh mit Henning Rehbaum MdL, Kleingärtner Michael Brüggemann vom Kleingartenverein Oelde „Kurenholt“ und Werner Heidemann, dem Geschäftsführer des Landesverbandes. 
Mit einer Jubiläumsurkunde und einem Strauß Blumen für die Ehefrauen der Vorstandsmitglieder, überraschten die Ahlener Vereine den Vorstand des Bezirksverbandes.  

Rolf Rosendahl 
Vorsitzender

Ehrengäste mit Vorstand